• Dezember 2018
    • Interne Weihnachtsfeier mit Musikbeiträgen und einem anschließenden gemütlichen Beisammensein mit leckeren Häppchen aus vielen Ländern sowie guten Gespächen. Ein herzlicher Dank gilt den Organisatoren der Begegnungsgruppe!
  • November 2018
  • September 2018
    • Das dritte Frauenfrühstück hat stattgefunden und ist bei allen Teilnehmerinnen sehr beliebt.
    • Weiterhin finden fast täglich mehrere Sprachkurse statt. Die Teilnehmer sind vermehrt zugezogene EU-Bürger.
    • Unterstützung beim Start in der weiterführenden Schule
    • Teilnahme einiger Flüchtlingskinder an der Dorffreizeit und, samt Erwachsenen, am Hartfest.
  • August 2018
    • Sporadisch Begleitung einer Familie beim Freibadbesuch sowie Unterstützung beim Erlernen des Schwimmens.
  • Juli 2018
    • Teilnahme einiger Flüchtlingskinder an der Mundelsheimer Kinderferienwoche
    • Umzug einer Familie in eine Wohnung.
    • Die Mitglieder des Freundeskreises wurden von einer irakischen Familie zum Essen eingeladen. 
    • Cafe International
  • Juni 2018
    • Ein älteres Ehepaar zieht aus Mundelsheim weg.
    • Umzug einer Familie in eine Wohnung.
    • Kleine Wanderung zum gemeinsamen Kegeln.
  • Mai 2018
    • Das erste Frauenfrühstück hat allen Beteiligten gut gefallen.
    • Wir haben mit Hilfe von Spendengeldern zwei Flüchtlingsfamilien je eine Familienkarte für das Mundelsheimer Freibad geschenkt und beide Familien zur Eröffnung am 12.5.2018 eingeladen. Beide Familien sind vollständig erschienen und waren begeistert vom Freibad. Vor allem die Kinder. Wieder ein kleiner Schritt zur Integration und Partizipation.
  • April 2018
    • Vermittlung eines Teilzeitjobs
    • Zuzug weiterer sechs Personen
    • Geburt eines Kindes.
  • März 2018
    • Cafe International
  • Februar 2018
    • Zuzug weiterer sieben Personen
  • Januar 2018
    • Mit ehrenamtlicher Unterstützung findet einer unserer Geflüchteten eine Vollzeitstelle.
    • Die vorläuftige Unterbringung (Vermieter Landratsamt) ist seit Jahresbeginn eine Anschlussunterbringung, in der nun die Gemeinde der Vermieter ist.
  • Dezember 2017
    • Ein junger Mann macht eine Ausbildung in Ludwigsburg und hat dort ein Zimmer gefunden.
    • Zwei Personen ziehen von Mundelsheim weg.
    • Gemeinsame Weihnachtsfeier
  • November 2017
    • Vermittlung eines vierwöchigen Praktikumsplatzes im Baugewerbe.
  • Oktober 2017
    • Cafe International im Herrmanschen Garten.
    • Unterstützung bei der Vermittlung eines Minijobs in Mundelsheim.
    • Umzug einiger Personen aus der Schulgasse, so dass hier der modrige Boden renoviert werden kann.
    • Neubezug der Unterkunft in der Rathausgasse.
  • September 2017
    • Organisatorische und finanzielle Unterstützung beim Tausch einer defekten Kühl/Gefrierkombination.
  • August 2017
    •  Teilnahme einiger Kinder an der Dorffreizeit in Mundelsheim.
    • In einer Infoveranstaltung der AVL können in der Alten Schule in Mundelsheim wohnende Flüchtlinge vieles Rund um das Thema Müll erfahren. Einiges war schon bekannt, anderes noch nicht. Dabei ging es um die Mülltrennung, die unterschiedlichen Behälter, die Abholzeiten, die Kosten und Rechnungen, den Sperrmüll, den Wertstoffhof, ... . Auch für uns Ehrenamtliche gab es das eine oder andere, was wir noch nicht wussten.
    • Auch in diesem Jahr konnten einige unserer Flüchtlingskinder wieder an der Mundelsheimer KinderferienWoche teilnehmen. Auch unser Dank gilt dem Organisator, Herrn Blinzinger sowie allen Vereinen und Personen, welche zum Gelingen beigetragen haben.
  • Juli 2017
  • Juni 2017
    • Wir initiieren einen Sperrmüll in einer Flüchlingsunterkunft. Herzlichen Dank an die Mitarbeiter des Bauhofs Mundelsheim für das Ausräumen. Von der Gemeindeverwaltung wünschen wir uns für die Zukunft, dass vor dem Einzug von Flüchlingen das Gebäude entsprechend geräumt wird.
  • Mai 2017
    • Eine Flüchtlingsfamilie wendet sich eigenständig an die Presse. Leider wirft das ein negatives Bild sowohl auf die für die Anschlussunterbringung zuständige Kommune, als auch auf die betroffenen Flüchtlinge. Jeder weitere Kommentar ist unnötig!
    • Weitere vier Personen wurden uns vom LRA überstellt. Leider wurden wir erst ein paar Stunden zuvor informiert, was einen großen Zusatzaufwand für uns bedeutet hat.
    • Gemeinsamer Besuch des Campo Del Sol in Großbottwar.
    • Teilnahme eines 11-Jährigen an einem Zeichenkurs der Kunstschule Labyrinth in Bietigheim-Bissingen.
    • Immer wieder versuchen wir, etwas für die Geflüchteten zu organisieren, was benötigt wir. Heute konnten wir z.B. zwei gebrauchte Herrenfahrräder sowie eine Nähmaschine übergeben. Herzlichen Dank an die Spender/Spenderinnen!
  • April 2017
    • Geburt eines Kindes.
    • Gemeinsame Osterfeier.
    • Erfolgreiche Vermittlung einer Privatwohnung an eine bedürftige Flüchtlingsfamilie.
  • März 2017
    • 16.03.2018: Der Freundeskreis Asyl darf sich zum ersten Mal in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung äußern.
    • 04.03.2017: Wieder in angenehmer Atmosphäre fand das Café International statt. Schade, dass nur zwei Bürger aus Mundelsheim anwesend waren.
  • Februar 2017
    • Innerhalb von drei Monaten haben wir nun die dritte Waschmaschine für unsere Flüchtlinge organisiert. Auch bei dieser handelt es sich um eine gebrauchte Maschine, die nicht mehr benötigt wurde. Vielen Dank für die Spende !!! 
    • 06.02.2017: Knapp eine Woche nach dem Umzug in unsere Gemeinde können drei der Kinder schon in die Grundschule gehen. Großes Lob an Schule und Ehrenamtliche, dass dies so schnell ermöglicht wurde!
  • Januar 2017
    • 09.01.2017: Endlich konnte die defekte Waschmaschine in der Männer-WG im Schössle ersetzt werden
  • Dezember 2016
    • 06.12.2016: Nikolausfeier der Ehrenamtlichen mit den Geflüchteten: Ca. 15 Ehrenamtliche und 25 Flüchtlinge haben sich gemeinsam zu einer kleinen Nikolausfeier getroffen. Dabei wurden Weihnachtslieder gesungen und viele Gespräche geführt. Höhepunkt war natürlich der Besuch des Nikolaus, welcher kleine Geschenke für alle dabei hatte. Vielen Dank allen, die zum Gelingen beigetragen haben.
  • November 2016
    • 22.11.2016: Eine der Familien aus der Hessigheimer Str. musste in die Anschlussunterbringung nach Kleiningersheim umziehen. Herzlichen Dank an den Asylkreis in Kleiningersheim, der die Familie nun vor Ort unterstützt.
    • 14.11.2016: Dank der Spende einer gebrauchten Waschmaschine kann eine junge vierköpfige Familie aus Syrien wieder ihre Wäsche waschen. Herzlichen Dank an die Spender !!!
    • 05.11.2016: Cafe International
  • Oktober 2016
    • 22.10.2016: Gemeinsam mit ca. 20 Flüchtlingen haben wir heute ca. 1,5 Tonnen Äpfel zusammengelesen. Die Erlöse werden der Flüchtlingsarbeit zugutekommen. Zudem war es für alle eine willkommene Abwechslung, bei der auch viel gelacht wurde. Die sehr kurzfristig organisierte Aktion konnte nur stattfinden, da uns privat ein paar Apfelbäume zur Verfügung gestellt wurden.
    • Ein Flüchtling aus Gambia absolviert gerade ein unbezahltes, zweiwöchiges Pratikum bei einem Handwerker in Mundelsheim. Dieses musste vorab bei der Agentur für Arbeit in Ludwigsburg genehmigt werden
    • 17.10.2016: Ein Team des SWF befragt unsere Geflüchteten aus der Nähe von Mossul zur geplanten Offensive gegen die IS-Hochburg. Der 2 1/2 minütige Bericht wurde am 18.10.2016 bei ZDF und ARD im Mittagsmagazin gesendet werden. In der Mediathek ist er inzwischen nicht mehr verfügbar.
  • September 2016
    • 18.9.2016: 3. Café International im Alten Schulhaus: Die Tatsache, dass zwei Drittel der in Mundelsheim untergebrachten Geflüchteten und viele Mundelsheimer Bürgerinnen und Bürger zu dem Treffen kamen, hat uns zum einen sehr gefreut und zum anderen in der Entscheidung bestätigt, diese Veranstaltung auch zukünftig durchzuführen.
    • Gemeinsame Teilnahme am CVJM-Harttreff mit den Flüchtlingen.
    • Kinder nehmen an der Dorffreizeit in Mundelsheim teil.
    • Natürlich finden weiterhin unsere ehrenamtliche Deutschkurse statt. Ebenso unterstützen wir, sofern notwendig, bei Behördengängen, Arztbesuchen, Suche nach Deutsch/Integrationskursen, Wohnungen und Arbeit/Ausbildung.
  • August 2016
    • 24.8.2016: Wir waren mit 31 Personen in der Wilhelma in Stuttgart.
  • Juli 2016
    • Auch die dritte Unterkunft, angemietet vom Landratsamt, können wir nun mit Internet versorgen.
    • 16.7.2016: Cafe International
    • 8.7.2016: Drei Geflüchtete haben uns in die Oper Idomeneo nach Ludwigsburg begleitet. Das Besondere daran war, dass viele Flüchtlinge, teils aus dem Landkreis Ludwigsburg, aktiv mitgespielt haben. Dabei wurde die historische Handlung der Oper mit den Geschehnissen der Gegenwart verwoben. Eine tolle Aufführung, die uns alle sehr beeindruckt hat!
    • Gemeinsamer Besuch weiterer EM-Spiele beim CVJM Mundelsheim. Leider ohne 'Happy End'.
  • Juni 2016
    • 30.6.2016: Eine Familie mit zwei kleinen Kindern ist im Schlössle eingezogen.
    • Vielen Dank für den gespendeten Fußballkicker. Die neu zugezogenen Kinder und Jugendliche haben ihn umgehend 'in Beschlag' genommen.
    • Gemeinsamer Besuch beim Public Viewing Deutschland - Slowakei beim CVJM Mundelsheim.
    • 22.6.2016: Vom Landratsamt wurde uns ein junger Syrer überstellt, der nun im Schlössle untergebracht ist.
    • Gemeinsamer Besuch beim Public Viewing Deutschland - Nordirland beim CVJM Mundelsheim.
    • 21.6.2016: Das Vom Landratsamt angemietete Haus in der Hessigheimer Strasse wurde heute mit 14 Personen belegt.
  • Mai 2016
    • Am 23.5.2016 konnten zwei unserer Geflüchteten günstig je ein Fahrrad über die Sammelaktion Rat & Tat erwerben.
    • Beim Pfingstmarkt am 16.05.2016 hat in der OASE im alten Schulhaus bei der Nikolauskirche erstmalig der Kleiderbasar 'Stoffwechsel' stattgefunden.
      Der Erlös wird komplett an den Freundeskreis Asyl gehen.
      Herzlichen Dank an die Organisatorinnen Debora Sommer und Simone Link sowie an den CVJM Mundelsheim für die Nutzung der OASE. 
      Unser Dank gilt ebenso den Mitgliedern des Freundeskreises, die den Kleiderbasar mit der Ausgabe von Kaffee und Kuchen begleitet haben sowie allen Besuchern, die diese Aktion unterstützt haben.
    • Auch die zweite Flüchtlingsunterkunft in der Schulgasse konnten wir mit Internet ausstatten. Ein Teil der Kosten tragen die Flüchtlinge selbst. Der Restbetrag wird aus Spendengeldern finanziert. Wegen der Störerhaftung arbeiten wir mit Freifunk Stuttgart zusammen.
      Zu diesem Thema ein Artikel aus dem Spiegel.
  • April 2016
    • Die vor ca. 10 Tagen in Mundelsheim angekommene syrische Famile hat uns heute als 'Dankeschön' zu einem syrischen Essen eingeladen. Es war wieder ein schöner, lustiger Abend bei sehr leckerem Essen !
    • Zwei gespendete, ältere Laptops wurden von uns neu eingerichtet und zwei Personen zur Verfügung gestellt, die sie wirklich für Schule/Berufsvorbereitung gebrauchen können und sich sehr darüber gefreut haben. Vielen Dank für die Spende !!!
    • Heute wurden weitere fünf Personen in Mundelsheim untergebracht. Eine Person kommt aus dem Irak und vier Personen aus Syrien. Das erste Kennenlernen war sehr nett und auch lustig, da wir zu zehnt in einem kleinen Zimmer saßen ;-) .
    • Das Landratsamt hat in der Hessigheimer Strasse ein Haus angemietet, in dem acht Flüchtlinge untergebracht werden sollen.
    • Der Führerschein Asyl wurde mit ca. 70 Teilnehmern aus verschiedenen Gemeinden am 16.4.2016 in Mundelsheim durchgeführt.
    • Organisation und Unterstützung des Umzugs zweier Flüchtlinge vom Schlössle in die Unterkunft in der Schulgasse.
  • März 2016
    • Einer unserer Flüchtlinge hat die Möglichkeit, bei einem lokal ansässigen Unternehmen ein zweiwöchentliches Praktikum durchzuführen. Toll, dass dies ermöglicht wurde !
    • Einzug eines weiteren Asylbewerbers aus Serbien.
    • Nachdem ein Bewohner des Schlössles zum 1.3.2016 abgeschoben wurde, wohnen aktuell noch 9 Personen in den beiden Wohnungen. Da wir diesen Asylsuchenden nie in der Unterkunft angetroffen haben, ist er uns auch nicht bekannt.
  • Februar 2016
  • Begleitung unseres Ehepaars zur Anhörung nach Ellwangen. Dauer mit Wartezeit ca. 11 Stunden.
  • Ab sofort haben wir ein weiteres Mitglied im Freundeskreis. Das Besondere daran ist, dass es sich um einen syrischen Flüchtling handelt, der selbst noch vor ein paar Monaten in der Flüchtlingsunterkunft gewohnt hat und inzwischen ca. ein Jahr in Deutschland ist.
  • Januar 2016
    • Juni 2015:
      • Der Freundeskreis Asyl wählt Richard Edtbauer als Sprecher sowie Bärbel Bäuerle als dessen Stellvertreterin.
      • Die ersten beiden Flüchtlinge aus Gambia werden vom Landratsamt zur Anschlussunterbringung im Schlössle einquartiert und von Mitgliedern des Freundeskreis Asyl persönlich begrüßt. Am Folgetag werden den jungen Männern die wichtigsten Plätze und Anlaufstellen in Mundelsheim gezeigt.
      • Mitglieder des Freundeskreises haben den neuen Bewohnern eine Erstausstattung an Besteck, Töpfen, Gläsern besorgt, so dass diese überhaupt einmal die Möglichkeit haben, sich selbst zu versorgen.
      • Gemeinsame Teilnahme am CVJM-Harttreff mit den Flüchtlingen.
    • Mai 2015:
      • Die Wohnung im EG rechts des Schössles ist umgebaut, so dass nun Platz für weitere zehn Personen besteht. Die Aussage, dass nur abgewiesene Asylbewerber zugewiesen werden sollen, bestätigt sich in den folgenden Monaten nicht. Großteils ist eher das Gegenteil der Fall bzw. die Anträge sind noch nicht abgeschlossen. Presseartikel der Bietigheimer Zeitung
      • Der Freundeskreis Asyl Mundelsheim gründet sich unter dem Dach der evangelischen Kirche.
      • Die Neufassung der Satzung über die Benutzung von Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünftenwird vom Mundelsheimer Gemeinderat verabschiedet.
    • September 2014:
      • Der Mundelsheimer Gemeinderat stimmt dem Umbau der rechten Wohnung im EG des Schlössles für ca. 62.000 € zu. Zehn Personen sollen darin Platz finden. Presseartikel der Bietigheimer Zeitung
    • 2012:
      • Die ersten beiden Flüchtlinge aus Nigeria werden im Schlössle einquartiert.
  • Im öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung wurde am 21.1.2016 von weiteren geplanten Unterkünften in Mundelsheim berichtet. Siehe Pressebericht LKZ vom 23.1.2016
  • Vielen Dank an die Mundelsheimer Familie für den gespendeten Mikrowellenherd. Was aktuell benötigt wird, können Sie hier einsehen.
  • Über die Plattform http://ludwigsburg.helpto.de  haben wir einen älteres Laptop sowie ein gebrauchtes Smartphone gespendet bekommen, welche wir gerne unseren Flüchtlingen zur Verfügung stellen. Vielen Dank an die Spender aus Ludwigsburg !
  • Bereitstellung eines weiteren Routers, um auch in der linken Wohnung Internet empfangen zu können. Zudem haben wir dem Ehepaar ein altes, gebrauchtes Smartphone zur Verfügung gestellt. Die Einrichtung des Handy sowie das Erklären des Smartphones und die Benutzung von WhatApp hat ein ehemaliger Bewohner des Schlössles, selbst Flüchtling aus Syrien, übernommen. Ebenso das Übersetzen, da wir weder kurdisch noch arabisch sprechen.
  • Das neu eingezogene syrische Ehepaar hat das Bad und die Toilette in der linken Wohnung gestrichen. Farbe, Eimer und Pinsel wurden privat von einem Mitglied des Freundeskreises bereitgestellt.
  • Dezember 2015
    • Vorweihnachtliches Treffen
      Zusammen mit unseren Flüchtlingen durften wir im Schlössle eine kleine Weihnachtsfeier machen. Bei Kerzenschein, kulinarischen Köstlichkeiten und guten Gesprächen verbrachten wir einen schönen Abend. In kurzer Weise erklärten wir auf Arabisch, Englisch und Deutsch warum wir Weihnachten - die Geburt Jesu -feiern. Anschließend überreichten Freunde den Flüchtlingen jeweils ein nettes Weihnachtpäckle. Insgesamt war es ein sehr schöner Abend.
    • Von unseren Spendengeldern konnten wir über ein lokal ansässiges Unternehmen jeder der beiden Wohnungen einen günstigen, neuen Standherd beschaffen. Ältere gebrauchte Herde haben leider in den Wohnungen nicht funktioniert, da immer der Fehlerstromschutzschalter auslöste und wir diese sehr alten Herde nicht mehr reparieren lassen wollten.
    • Da wir, wie vorher berichtet, nun auch eine Frau als Flüchtling in Mundelsheim haben, mussten heute sehr kurzfristig zwei Männer innerhalb der Unterkunft umziehen, so dass das Ehepaar nun einen Bereich für sich hat. Der beim Umzug angefallene Sperrmüll soll gemeinsam mit einem alten Herd als Sperrmüll weggebracht werden.
    • Gemeinsamer Besuch mit ein paar Flüchtlingen beim Weihnachtskonzert von Sing Your Soul in der Nikolauskirche.
    • Zwei neue Flüchtlinge aus Syrien sind im Schlössle eingezogen. Es handelt sich um ein Ehepaar, so dass auch die Unterbringung ein gewisse Herausforderung darstellt. Aktuell sind in den zwei Wohnungen nur Männer untergebracht. So wurde in einem Zimmer provisorisch ein Vorhang angebracht.
    • Einer unserer Flüchtlinge aus dem Kosovo ist freiwillig in seine Heimat zurückgekehrt.
    • Organisation einer Sperrmüllabholung, um die linke Wohnung zu entrümpeln sowie Besorgung eines kleinen Tisches samt Stühlen für die Küche.
  • November 2015
    • Gemeinsamer Besuch der Ludwigsburger Live-Nacht mit einem der Flüchtlinge.
    • Ein weiterer, anerkannter Flüchtling aus Syrien, ist aus dem Schlössle ausgezogen und wohnt nun in einer Privatwohnung in Mundelsheim.
  • Oktober 2015
    • Freischaltung der Webseite www.freundeskreis-asyl-mundelsheim.de
    • Ab sofort gibt es einen Ordner mit dem deutschen Grundgesetz in arabischerenglischer und deutscher Sprache in der Flüchtlingsunterkunft.
    • Nach einer erfolgreichen Vermittlung einer Privatwohnung ist ein weiterer Bewohner des Schlössles ausgezogen. Der sehr junge Syrer, der später einmal Medizin studieren möchte, ist nach Besigheim gezogen. Wir möchten uns beim Landratsamt für die schnelle Abwicklung, dazu gehörte auch eine persönliche Besichtigung durch eine Mitarbeiterin, bedanken.
    • Information zur Vermeidung von Pilzvergiftungen auf deutschenglisch und arabisch.
    • Erfolgreiche Unterstützung eines anerkannten, obdachlosen syrischen Flüchtlings bei der Wohnungssuche. Er ist nach Esslingen in Untermiete gezogen.
    • Gemütliches Beisammensein im Schlössle bei Zwiebelkuchen und neuem Wein. Vielen Dank für den leckeren Kuchen!
    • Einer unserer ehemaligen Bewohner des Schlössles aus Gambia soll abgeschoben werden. Er hat seit drei Wochen eine eigene Wohnung, schon länger einen Job, spricht gut deutsch, ist daher inzwischen gut integriert in Deutschland und kann sich ohne staatliche Zuschüsse selbst versorgen. Link zum Artikel in der LKZ
  • September 2015
    • Beschaffung von zwei Paar Winterschuhen für zwei Flüchtlinge aus Syrien.
    • Einer unserer Flüchtlinge aus Gambia, der auch schon eine Arbeit hat, konnte selbständig eine Wohnung in Bietigheim-Bissingen finden und ist wieder ausgezogen.
    • Zwei Flüchtlinge besuchen eine Chorprobe von Sing Your Soul und verstärken die wenigen Männerstimmen.
    • Gemeinsames Treffen bei Heinzi's (Kiosk am Freibad)
    • Die Wohnung rechts ist nun komplett mit gespendeten und selbst genähten Vorhängen ausgestattet. Nach vollbrachter, gemeinsamer Arbeit, gab es noch leckeren, selbstgebackenen Kuchen.
  • August 2015:
    • Ein zweiter Flüchtling trainiert bei den Fußballern der Sportfreunde Mundelsheim mit.
    • Ein weiterer, gespendeter Kühlschrank kann nun in der Wohnung rechts benutzt werden.
    • Über eine Aktion des Kreisdiakonieverbands Ludwigsburg konnte einer unsere Flüchtlinge sehr günstig ein Fahrrad erwerben. 
    • Organisation eines Internetzugangs für die Flüchtlinge in deren Unterkunft. Um ein mögliche Störerhaftung zu vermeiden, arbeiten wir mit Freifunk Stuttgart zusammen. In der Praxis wurde der Internetanschluss über ein Mitglied des Freundeskreises Asyl abgeschlossen. Ebeso haben wir die zusätzlich für Freifunk notwendigen Router gekauft, konfiguriert und installiert. Somit waren wir die sechte Flüchtlingsunterkunft, die Freifunk Stuttgart nutzt. Die laufenden Kosten werden großteils von den Flüchtlingen selbst getragen.
    • Bereitstellung zweier gespendeter, zwischen 6 und 10 Jahre alter Laptops. Installiert wurde eine kostenfreie Linux-Distribution, über welche sich die Flüchtlinge als Gastuser anmelden und die Benutzerdaten nach Beendigung der Nutzung wieder gelöscht werden. Somit können die Laptops von allen Bewohnern genutzt werden.
    • Transport und Aufbau eines gebrauchten Sofas, Tisches und von Sesseln, welche gespendet wurden.
    • Intensive Unterstützung bei einem Arztbesuch
    • Begleitung/Unterstützung bei Behördengängen
    • Gemeinsame Teilnahme am CVJM-Harttreff mit den Flüchtlingen.
    • Besorgung von Fußballschuhen
    • Übersetzung mehrerer Schreiben von Behörden
    • Der Deutschkurs findet in den Ferien mehrmals in der Woche statt, da die Flüchtlinge, die selbst einen täglichen Deutschkurs haben, selbst auch Ferien haben. Zudem kann der Deutschkurs nun in der Georg-Hager-Schule stattfinden, in welcher die Räumlichkeiten besser geeignet sind als im Schlössle.
    • Einer unserer Flüchtlinge aus Syrien, der auch schon eine Arbeit hat, konnte nun selbständig eine Wohnung in Freiberg finden und ist nach drei Wochen schon wieder ausgezogen.
    • Auf Bitten der Mitbewohner im Hause haben wir den Flüchtlingen die Mülltrennung erklärt und auch Übersetzungen der AVL in deutscher, englischer und arabischer Sprache zukommen lassen. Ebenso haben wir sie darüber informiert, dass man die Tonnen zur Abholung an festen Terminen rausstellen muss und Ihnen die App AVL Service + für die Erinnerung empfohlen. Dabei wurde auch bemerkt, dass die Restmülltonne zu klein ist, worüber wir die Gemeindeverwaltung Informiert haben.
  • Juli 2015:
    • Am 12.7.2015 fand das erst Willkommenstreffen im Sängerheim des Liederkranzes in der Alten Schule statt. Presseaktikel der Marbacher Zeitung
    • Weitere Flüchtlinge wurden dem Schössle zugewiesen, so dass die beiden Wohnungen auf dem Papier mit insgesamt 14 Personen nun voll belegt sind. Die neu angekommenen Flüchtlinge werden, sofern bekannt und kurzfristig möglich, von Mitgliedern des Freundeskreises persönlich begrüßt, um auch gleich einen ersten Kontakt herzustellen.
    • Begleitung bei diversen Besuchen auf dem Landratsamt oder dem Jobcenter
    • Übersetzung der Schreiben von Behörden
    • Unterstützung bei einem Arztbesuch
    • Mit Hilfe eines Gutscheins des Landratsamts wurde gemeinsam mit den Flüchtlingen eine Waschmaschine für die rechte Wohnung mit den zehn Personen angeschafft.
    • Gemeinsame Teilnahme am CVJM-Harttreff mit den Flüchtlingen.
    • Besorgung eines gebrauchten, gespendeten Kühlschranks für die rechte Wohnung.
    • Besorgung von Mülleimern für die rechte Wohnung
    • Anbringen einer Garderobe sowie eines Schuhschranks
    • Weitere gemeinsame Aktionen mit den Flüchtlingen wie:
      • Besuch des Pleidelsheimer Dorffestes
      • Gemeinsame Fahrradausfahrt
      • Gemeinsamer Freibadbesuch
      • Besuch des 175-jährigen Jubiläums des Liederkranz Mundelsheim. Die Bilder zum Nachbericht im Mundelsheimer Amtsblatt wurden übrigens von einem unserer Flüchtlinge gemacht.
      • Gemeinsamer Besuch von Gottesdiensten
    • Start eines regelmäßigen Deutschkurses
    • Ein Flüchtling trainiert bei den Fußballern der Sportfreunde Mundelsheim mit
    • In Absprache mit den anderen Mitbewohnern im Schlösse, werden sich die Flüchtlinge nun auch bei der Kehrwoche einbringen, was natürlich zuerst einmal erklärt und in der Praxis gemeinsam durchgeführt werden musste.